Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte

Hier können Sie einen Blick auf die wichtigsten Ereignisse aus der Geschichte unseres Unternehmens werfen:

12.12.1987

Nach zehn Jahren Arbeit bei der Firma Strobl machte sich Helmut Machacek selbstständig. Die Gründung des ersten Geschäftes erfolgte am 12.12.1987 in der Fladnitzerstraße 21. Das Gebäude wurde vom Vorbesitzer Killmeier übernommen und komplett renoviert

1991

Der offizielle Name des Unternehmens lautete „Karosserie- und Motorteile Machacek“.

Im Jahr 1991 wurde der erste Mitarbeiter eingestellt.

Seit 1991 findet jedes Jahr am Freitag und Samstag in der letzten Aprilwoche die Hausmesse im Retzer Geschäft statt. Bei dieser Messe werden sowohl unsere Produkte als auch Mopeds aus Groß-Reipersdorf ausgestellt. Für Speisen und Getränke wird gesorgt.

1991-2002

Von 1991 bis 2002 wurde die Hindlerschmiede am Anger angemietet. Dort wurde die Reifen-Montage durchgeführt.

seit 1994

Seit 1994 befinden sich Fahrräder im Sortiment.

2002-2003

Zwischen 2002 und 2003 übersiedelte das Unternehmen (Fladnitzerstraße und Hindlerschmiede) in die Znaimerstraße 35. Das Grundstück wurde vom Vorbesitzer Rudolf Karl gekauft und bestand ursprünglich aus zwei Häusern mit unterschiedlichen Adressen. Heute wird das Geschäft nur noch als Znaimerstraße 35 bezeichnet.

2004

Im Jahr 2004 wurde die Filiale in Großreipersdorf 26 erworben. Zuvor war hier das Unternehmen Lindner-Zweirad ansässig, daraus entstand Zweirad-Machacek.

Aktuell werden in Großreipersdorf Mopeds und Fahrräder angeboten, eine Erweiterung auf Rasenmäher ist geplant.

seit 2005

Seit 2005 arbeitet die Tochter von Helmut Machacek, Kerstin Geretschläger, im Unternehmen.

seit 2011

Seit 2011 arbeitet Frau Eva Wickert, die Lebensgefährtin von Helmut Machacek, im Unternehmen.

Heute

Heute besteht das Unternehmen aus der Zentrale in Retz und der Filiale in Großreipersdorf. Derzeit sind der Firmenchef und fünf weitere Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt.